Marco fuhr bei den beiden Europacup Riesenslaloms von Kirchberg auf den 3. bzw. 4. Rang.

Nachdem Marco Odermatt in den letzten Weltcup-Rennen die Hunderstelsekunden nicht gut gesinnt waren (zwei bzw. acht Hunderstelsekunden fehlten für die Qualifikation zum 2. Lauf in Alta Badia und Adelboden) stand das Glück dieses Mal in Kirchberg (Nähe von Kitzbühel) auf seiner Seite. Mit einer Hunderstel Differenz zum Viertplatzierten klassierte er sich nach zwei Läufen auf dem Stockerl. Mit Startnummer 30 fuhr er im ersten Lauf auf den 5. Zwischenrang und konnte sich im zweiten Durchgang noch auf das Podest vorarbeiten. Der Sieg ging an den weltcup-erfahrenen Florian Eisath aus Italien.

Beim zweiten Riesenslalom am Tag darauf konnte Marco bereits mit der Startnummer 21 das Rennen in Angriff nehmen. Wieder gelang ihm ein hervorragender Lauf. Mit Zwischenbestzeit im oberen Teil und trotz eines Fehlers im unteren Teil betrug sein Rückstand als Siebter im Ziel nur 0,51 Sekunden. Wiederum konnte er im zweiten Lauf Ränge gutmachen. Es resultierte in der Endabrechnung der 4. Rang mit nur 0,49 Sekunden Rückstand auf den Sieger Alex Hofer aus Italien.

Rangliste 1. Rennen

Rangliste 2. Rennen


News

Breitensport Sommerprogramm 2019:
 
Anmeldung Herbstclubtour September 2019:
 
Tourenfahrerprogramm 2018/2019:

Skiclub Hergiswil auf Instagram

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
Datum : Donnerstag, 6. Juni 2019
7
8
9
10
11
12
13
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Navigation