Freitag, 20. August:
Total 19 Teilnehmer (AF: 19 / SC: 18) sind morgens 8 Uhr mit 5 PW’s über den Brünig ins Berner-Oberland nach Kandersteg gefahren.

Vom Parkplatz der Sunnbühl-Bahn sind wir dann ins Gasteretal marschiert. Durch eine steile, kühle Schlucht hoch auf eine wunderschöne Hochebene, Gastereholz. Diese herrliche Gegend könnte man gut als Kanada (BC) verkaufen. Im schönen Gasthaus Waldhus gibt’s dann nach gut einer Stunde der versprochenen Kaffe- u. Gipfelihalt. Bald geht’s nun steil dem Schwarenbach entlang hoch – ein traumhaft schöner Wanderweg. Auf halber Strecke, nach den «schwierigen» Passagen beim «Gurnigel» fanden wir in einer Waldlichtung ein gemütlicher Rastplatz. Von da dann hoch auf die Ebene der Arvenseeli und des Arvenwald. Jetzt geht’s auf einem breiten Wanderweg (Gemmiweg) zu unserer Gaststätte «Hotel Schwarenbach» (2060). Wanderzeit ca. 3 ½ Std., 950 Höhenmeter. Früher ein wichtiger Säumer-Stützpunkt, aber auch heute eine super Unterkunft für Wanderer und Skitouristen. Gemütlich den Abend und die Nacht «einläuten» und Tour-Vorbereitung.

Samstag, 21. August: Heute in 2 Gruppen
- strengere (schwierigere) Tour: zum Chindbettihore (2691) od. Felshore (2784)
Wir (11 Teiln.) starteten um 7.45 direkt hinter dem Hotel, steil hoch auf schönem Wanderweg zum «Schwarzgrätli» (2381); ein wunderschöner Tiefblick ins Üschinental gegen Kandersteg. Von da steil der Felswand nah hinunter ins «Tälli». Hier zum Teil im weglosen Gelände habe ich mich «verflogen». René, zu Dritt, (sie waren weiter zurück) ist auf’s (geplante) «Chindbettihore» (2691) gestiegen; er meinte dann, eher unbedeutend. Ich habe mich dann entschieden mit 8 hinauf auf’s (höhere, nähere) «Felshore» (2784) zu steigen – richtiger, guter Entscheid: Super Ausblick, spez. runter zum Daubensee und Gemmi, aber auch die Walliser-4000er. Unten beim Übergang «Rote Chumme» haben wir uns alle wieder gefunden und sind dann zum Schwarenbach abgestiegen. Wanderzeit ca. 5 ½ St., 1100 m Auf- u. Abstieg
- gemütlichere Tour: zum Gemmipass
8 Teilnehmer, die es eher gemütlicher wollen, haben unter der Führung von Lisbeth und Werni die Rundwanderung auf sehr guten Wanderwegen um den nahen Daubensee und Abstecher zum Restaurant auf dem Gemmipass gemacht. Auch sie wurden da mit einer Traumaussicht auf Leukerbad hinunter und vor allem auf die Walliser-Alpenkette belohnt. Bis zum Schwarenbach zurück gab dies eine Wanderzeit von ca. 3 ½ Std., ca. 450 Höhenmeter.

- gemeinsam zurück zur Sunnbühlbahn-Bergstation
Im Schwarenbach trafen wir die Gemmi-Truppe zu noch einmal Kaffee/Kuchen u./o. Bier/Wurst. In gut 1 ¼ Std. wanderten wir dann zur Sunnbühl-Bahn, die uns , nach lohnendem Tiefblick ins Gasteretal, schnell zu unseren Auto’s brachte.
- gemütliches Nachtessen m. lüpfiger, jazziger Musik im Adler
Für noch 12 Teilnehmer gab’s nach der problemlosen Heimfahrt noch den richtigen Abschluss.

Fazit:
Das Wichtigste – ALLE GESUND und ZUFRIEDEN wieder daheim!
Eine tolle 2-Tagestour/Wanderung mit optimalem Wetter; sehr gute Unterkunft uns super Kameradschaft.

Dank an alle Teilnehmer und vor allem Dank an beide Vereine für die Subvention.

20210821 115025   Kopie

20210821 110754   Kopie


News

Die diesjährige GV am 10.06.2021 ist abgesagt und wird wie letztes Jahr mit der Herbstversammlung stattfinden.
Datum GV/HV: Mittwoch, 20. Oktober 2021, 19:30h Glasi-Restaurant Adler
 
 

Skiclub Hergiswil auf Instagram

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Navigation